Chemiefaser aus anorganischen Stoffen | Kissendirekt.de

Chemiefaser aus anorganischen Stoffen

Glas, Kohlenstoff, Metall
Chemiefaser aus anorganischen Stoffen

 Glas, GF

Glasfaser, eine aus Glas bestehende dünne Faser.
Sie werden als Filamente und als Spinnfasern hergestellt. Sie sind nicht brennbar, haben eine geringe Feuchtigkeitsaufnehme und geringe Dehnbarkeit. Sie werden zu Dekorationsstoffen, Wandbespannung, Vorhängen (nicht brennbar) und zur Kunststoffverstärkung verarbeitet. Als Glasfaserkabel dienen sie zur Datenübertragung. Zum flexiblen Lichttransport für die Erzeugung von Laserstrahlen. Für Bekleidung werden diese Fasern normalerweise nicht eingesetzt.
Markenname: Fiberglas ®

Kohlenstoff, CF

Kohlenstoff-Fasern (Carbonfasern) haben einen Kohlenstoffgehalt, der über 80% liegt. Sie entstehen durch Carbonisierung von geeigneten kohlenstoffhaltigen Stoffen, wie zum Beispiel Polyacrylnitril und Viskose.
(Polyacrylnitril:
Das Ausgangsmaterial ist Acrylnitril. Durch Polymerisation wird Polyacrylnitril hergestellt.
Acrylnitril:
Wird durch Oxidation von Propylen und Ammoniak hergestellt.
Propylen:
Ein hoch entzündbar, schwach riechend und farblos Gas. Propylen ist einer der wichtigsten petrochemischen Ausgangsstoffen
Ammoniak:
Eine chemische Verbindung von Stickstoff und Wasserstoff,
ein giftiges , stark riechendes, farbloses Gas.)
Die Carbonisierung erfolgt in einem aufwändigen Prozess. Aus den Molekülketten werden durch Hitzebehandlung möglichst viele Stoffe entfernt, sodass überwiegend Kohlenstoff übrig bleibt. Kohlenstoff-Fasern haben eine Hitzebeständigkeit bis etwa 4000 ° C. Ihre hohe Festigkeit und Steifigkeit können durch die Herstellungsbedingungen beeinflusst werden.
Kohlenstoff-Fasern werden hauptsächlich in technischen Bereichen eingesetzt. So als Verstärkung im Sportgerätebau sowie im Fahrzeug und Flugzeug-Bau
Markenname: Sigrafil ®  oder Tenax®

Metall, MTF
Metallfasern kommen als Runddrähte, Flachdrähte, Filamente und Spinnfasern sowie als metallisierte Folienbändchen in den Handel.
Rund- und Flachdrähte (Lahne) sind fein ausgezogenes Metall. Metallische Drähte, silber- oder goldfarben, werden vor allem in Brokaten und Posamenten verarbeitet. Spinnfasern werden in Bekleidungstextilien zusammen mit anderen Fasern zur Ableitung elektrostatischer Aufladungen verwendet.
Markenname: Lurex ®

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.