Textilpflege

Textilpflege

Bestimmt wird die Pflege durch die Faserart und Ihre Eigenschaften, wie Beständigkeit gegenüber Chemikalien, Temperaturbeständigkeit sowie die Festigkeit der Faser. Das verwendete Garn und die Webstruktur sowie eine besondere Veredlung spielen ebenfalls für die Textilpflege eine entscheidende Rolle.
Die Pflege und Reinigung der Textilien kann auf verschiedene Weise erfolgen:
- durch Auslüften
- waschen
- Bleichen
- chemische Reinigung
- trocknen
- bügeln
Textile Kleidung mit eingenähtem Futter sollen in der Regel chemisch gereinigt werden. So bei Kostümen, Anzüge, Mäntel.
Beim Reinigungsvorgang müssen die Faktoren: Temperatur, Zeit, Waschmittel und die Mechanik in Einklang gebracht werden.
Allgemeine Wasch- und Reinigungshinweise:
- Sortierung der Wäsche nach helle und dunkle Stoffe sowie nach der empfohlenen Waschtemperatur
- Waschmittel nicht überdosieren
- neue Textilen beim ersten Reinigungsgang getrennt waschen
- kein Waschmittel mit Bleichmittel für farbige Textilien verwenden
- Wasserhärte beachten
- Waschmaschine nicht überladen
- Wolle nur dann in der Waschmaschine waschen, wenn sie entsprechend gekennzeichnet ist
- besonders empfindliche Stoffe entweder auf links drehen oder in einem Wäschesack (z.B. Kopfkissen) waschen
Die angegebenen Pflegekennzeichnung gibt die max. Behandlung an, unter der unter praxisnahen Bedingungen und dauerhaft die Reinigung möglich ist, ohne das Textil zu schädigen.
Die angegebenen Symbole sind geschützt. Ihre Verwendung verpflichtet zur Einhaltung einer Lizenz der GINETEX Groupement International d’Etiquetage pour l’Entretien des Textiles) von 1975.
Die ISO 3758.212 (Internationale Organisation für Normungen) ist die aktuell gültige Norm der Pflegekennzeichnung.
Die Anordnung der Symbole bzw. Piktogramme muss lückenlos erfolgen und sind der Reihenfolge: Waschen, Bleichen, Trocknen, Bügeln, Reinigung anzugeben. Sie werden von den Herstellern meist unterhalb der Fasermischangaben auf einem Etikett angebracht. Die Piktogramme müssen dauerhaft lesbar sein.
- Ein Balken unter dem jeweiligen Symbol erfordert eine schonendere mechanische Behandlung
- Zwei Balken erfordern eine besondere schonende Behandlung
- Ein Kreuz im Symbol bedeutet, dass diese Pflegeart nicht erlaubt ist, da das Textil hierbei beschädigt werden könnte.

Die Symbole im Einzelnen:
Waschen
Der stilisierte Waschzuber ist das Zeichen dafür das das Waschen entweder als Handwäsche oder in der Waschmaschine erlaubt ist.
Ist eine Zahl im Zuber angegeben, so bedeutet dass dies die höchstzulässige Waschtemperatur für das Textil ist.
Ein Normalwaschgang ist dann zulässig, wenn ein besonderer Hinweis fehlt.
Ein Balken unter dem Zuber erfordert eine schonendere mechanische Behandlung in der Maschine, das Textil sollte also pflegeleicht oder im Schonwaschgang behandelt werden. Weniger Wäsche in der Trommel, erhöhter Wasserstand und schonendes Schleudern.
Zwei Balken unter dem Zuber erfordern eine besonders schonendere Behandlung. Trommel nur zu 1/3 befüllen, Wasserstand erhöhen, extrem reduzierte Bewegungen, schleudern nur bedingt.
Eine Hand im Zuber erlaubt nur Handwäsche – nicht über 40 Grad.
Ein durchkreuzter Zuber – hier ist waschen nicht erlaubt.

Waschmittel
Universalwaschmittel:
diese enthalten waschaktive Substanzen wie Tenside, Wasserenthärter, Bleichmittel, optische Aufheller, Duft- und Füllstoffe.
Feinwaschmittel:
sie enthalten keine optischen Aufheller und keine Bleichmittel, sie sind weniger alkalisch (d.h. der pH-Wert ist nicht so hoch und liegt nahe am neutralen Wert)
Die volle Waschkraft wird schon bei niedrigen Temperaturen entfaltet.
Kompaktwaschmittel
keine Füllstoffe, entfalten Ihre volle Waschkraft schon bei niedrigen Temperaturen. Kompaktwaschmittel entlasten das Abwasser, da die Füllstoffe fehlen.

waschen_allgemein Allgemeines Zeichen
für waschen 
 nicht-waschen Nicht waschen
sehr empfindliche
Textilen,
wie Wolle oder Seide
 handwaesche Handwäsche
nicht filzfreie Textilen, wie
Wolle oder auch Seide
 waschen_30_Grad Buntwäsche bis 30 Grad
für dunkle Textilen
Baumwolle, Polyester
und Mischgewebe
 waschen_30_Grad_schonend Feinwäsche, Schonwäsche
für Viskose, Modal
Polyacryl, Polyester
Polyamid
 waschen_30_Grad_sehr_schonend Feinwäsche, besondere
Schonwäsche,
für empfindliche Textilen
wie Wolle


Bleichen:

das leere Dreieck erlaubt das Bleichen mit Chlor oder Sauerstoff.
zwei schräge Linien, hier ist nur das Bleichen mit Sauerstoff erlaubt.
ein durchkreuztes Dreieck erlaubt kein Bleichen, auch keinen Einsatz von bleichmittelhaltigen Waschmitteln, wie Vollwaschmittel.

Bleichen_allgemein jegliches Bleichen
erlaubt
Chlor und Sauerstoff 
 Bleichen_Sauerstoff Bleichen nur mit
Sauerstoff
 Bleichen_allgemein  Bleichen nicht erlaubt


Trocknen:

Ein Quadrat mit einem Kreis ist das Symbol für Trocknen im Wäschetrockner.
Ein Punkt erfordert die Trocknung mit reduzierter Temperatur
Zwei Punkte stehen für normale Temperatur
Ein Kreuz im Symbol heißt – keine maschinelle Trocknung.

Trocknen_allgemein trocknen - allgemein 
 Trocknen_mit_niedricher_Temperatur578fbb12aa1a5 trocknen schonend
mit niedriger
Temperatur
 Trocknen_mit_normaler_Temperatur trocknen – normale
Temperatur
 nicht_im_Waeschetrockner_trocknen trocknen im
Wäschetrockner
nicht empfohlen


Natürliches Trocknen

 

Natuerliches_Trocknen trocknen allgemein 
 Trocknen_im_liegenden_Zustand trocknen – liegend
z. B. Wolle



Bügeln: 

Die angegebenen Punkte geben den Temperaturbereich des Bügeleisens an.
ein Punkt bedeutet ca. 110 Grad – hier nicht mit Dampf bügeln
zwei Punkte bedeutet ca. 150 Grad
drei Punkte bedeuten ca. 200 Grad
ein Kreuz bedeutet – nicht bügeln

nicht_heiss_buegeln bügeln bei geringer
Temperatur 
 maessig_heiss-buegeln bügeln bei mittlerer
Temperatur
 heiss_buegeln bügeln mit hoher
Temperatur
 nicht_buegeln nicht bügeln


Chemische / professionelle Reinigung. 

Der Kreis steht dafür dass eine professionelle Reinigung grundsätzlich möglich ist.
Ein Balken unter dem Kreis besagt – schonend reinigen
Zwei Balken unter dem Kreis besagen – sehr schonend reinigen
Steht im Kreis ein „P“ oder ein „F“ ist dies ein Hinweis auf die jeweilige Art der Lösungsmittel.
P steht für Perchlorethylen (farblose, nicht brennbare und flüchtige, chlorartig riechende Flüssigkeit), sie ist fettlösend. Wahlweise kann auch Kohlenwasserstoff verwendet werden.
F steht für Kohlenwasserstoff (Schwerbezin) und wird für empfindliche Textilen verwendet.

chemische_Reinigung professionelle
Reinigung 
 nicht_chemisch_reinigen keine chemische
Reinigung
 Reinigung_mit_Kohlenwasserstoff Reinigung mit
Kohlenwasserstoff
 Reinigung_mit_Kohlenwasserstoff_schonend Reinigung schonend
mit Kohlenwasserstoff
 Reinigung_mit_Kohlenwasserstoff_sehr_schonend Reinigung sehr
schonend mit
Kohlenwasserstoff
 Reinigung_mit_Perchlorethylen Reinigung mit
Perchlorethylen
 Reinigung_mit_Perchlorethylen_schonend Reinigung schonend
mit Perchlorethylen
 Reinigung_mit_Perchlorethylen_sehr_schonend Reinigung sehr
schonend mit
Perchlorethylen

 

Nassreinigung: 

Bei der professionellen Nassreinigung wird mit Laugen gearbeitet. Das Ergebnis ist um ein vielfaches besser als die Reinigung in der Waschmaschine.

Professionelle_nassreinigung professionelle
Nassreinigung 
 Professionelle_nassreinigung_-schonend schonende
professionelle
Nassreinigung
 Professionelle_nassreinigung_-sehr_schonend sehr schonende
professionelle
Nassreinigung
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.