Blog von kissendirekt.de

Chemiefasern aus natürlichen Polymeren

Chemiefaser aus natürlichen Polymeren werden in drei große Gruppen eingeteilt.
Zellulosische Chemiefasern
hergestellt aus natürlicher Zellulose, der aus den Hölzern von Eukalyptus, Pinie, Bambus und Buchenholz gewonnen wird.
Alginatfaser
hergestellt aus verschiedenen Algen, sie sind jedoch für die Textil-Herstellung von keiner Bedeutung, da diese Fäden nicht beständig sind und sich bereits in Seifenlauge auflösen. Verwendung finden solche Fäden in der Medizin
Gummifasern
hergestellt aus Kautschuk, der Pflanzensaft oder Milchsaft von tropischen Bäumen aus der Gattung der Wolfsmilchgewächse. Heute wird Gummi hauptsächlich synthetisch hergestellt

Textile Faserstoffe / Faseraufbau

Fibrillenbündel bilden das innere einer Faser. Die einzelnen Fibrillen bestehen aus Molekülketten, die sich in einen amorphen und in einen kristallinen Bereich befinden.

Textile Faserstoffe

Makromoleküle sind der Grundstock textiler Faserstoffe. Entweder durch natürliches Wachstum oder durch chemische Verbindungen. Moleküle entstehen durch sich verbindente Atome