Blog von kissendirekt.de

Acetatverfahren und Triacetat

Beim Acetatverfahren wird Zelluloseacetat erzeugt. Essigsäure geht mit der Zellulose eine chemische Verbindung ein

Kupferoxidammoniakverfahren

Kupferverbindung und Kupferoxid werden in wässrigem Ammoniak gelöst. Darin wird dann die Zellulose aufgelöst. So gewonnene Faser ist heißt Cupro

Lösemittelverfahren

Ausgangsmaterialen sind bei der Herstellung nach diesem Verfahren ebenfalls der aus verschiedenen Hölzern gewonnene Zellstoff. In einem Arbeitsprozess wird der Zellulose ein Lösungsmittel zugesetzt, das Aminoxid. Es entsteht eine zähflüssige Spinnmasse

Viskoseverfahren

Um eine chemische Faser, sei es aus natürlichen Polymeren oder aus synthetischen Polymeren herzustellen, benötigt man grundsätzlich einen festen Ausgangsstoff, der dann gelöst oder geschmolzen wird durch eine Spinndrüse gepresst und dann zu einer Faser verfestigt wird.